Home

About Tuxhausen



Lebenslauf von Tuxhausen

Tuxhausen begann am 6.5.2000 und hatte nur Linux zum Inhalt, und davon auch nur wenig.
Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Artikel hinzu, da ich mich zu der Zeit meistens mit Linux besch&amul;ftigte und meine Erkenntnisse direkt ins Netz stellte.
Bis Mitte 2002 kamen sehr viele Artikel ins Netz.

Danach fehlte mir die Zeit und es kam nicht mehr viel Neues. 2004 und 2005 waren es nur ein Paar Korrekturen :-(
2005 noch mal zwei neue Artikel.

2007 wurde der Linux-Kurs, das erfolgreichste an Tuxhausen, noch einmal überarbeitet. Auch wurde ein Blog eingeführt. Dieser wurde mir 2008 total zugemüllt und ich entschied mich den Blog nicht mehr selber zu installieren, sondern den fertigen von WordPress zu nehmen.

Und 2008 kam wieder mehr Inhalt dazu. Mittlerweile nicht mehr nur zu Linux, sondern auch zum Mac und Windows, da ich diese jeden Tag einsetze. Linux kommt im Moment ein wenig kurz, das liegt aber auch daran das ich nur noch wenige Linux-Server betreue und auf dem Desktop Mac OS X einsetze.

Auf dieser Seite kannst du dir alle gröeren Änderung von 2000 bis 2008 (vor dem Blog) ansehen: sitenews.html

Zwischen 2008 und 2018 entstanden sehr wenige Artikel, die mittlerweile alle veraltet sind, und meine beiden Kinder wurden geboren. Damit war endgültig keine Zeit mehr. Und das war auch gut so.
Und jetzt habe ich mich einfach mal entschlossen ein bisschen Nostalgie auf den Webspace zu setzen.


Der Autor

Mein Name ist Markus Ungermann, bin Ende 76 auf die Welt gekommen und wohne im Raum Aachen.
Zur Zeit arbeite ich bei der Firma enwor-vorort als System und Netzwerkadministrator.

Mein Ausbildung habe ich im Forschungszentrum Jülich als Industrieelektroniker FR Gerätetechnik gemacht.

Im Juli 2002 habe ich nach 4 Jahren die Abendschule als "Staatlich geprüfter Techniker Fachrichtung Elektrotechnik, Schwerpunkt Datenverarbeitungstechnik" beendet. Das waren 4 harte Jahre; Viele Grüße an alle anderen Abendschüler !!

Mein Weg zu Linux

Meine ersten Computer-Erfahrungen machte ich mit einem C64, damit wurde gespielt, gespielt, gespielt, BASIC programmiert,....
Dann kam sein großer Bruder: C128-D. Damit konnte man schon einige vernüftige Programme ( Office mit GEOS ) machen. Dieser Rechner ist (ich hab ihn noch) genial, da er ein 3in1 Computer ist: ein echter C64, ein echter C128 und noch ein CPM-Rechner

Dann kam die PC-Zeit. Diese fing 1995 mit einem Pentium 60 an ( dieser lieft bis 2002 in einer Aachener Schule, als Router/Server mit Debian-Linux), mit dem Pc kam natürlich zuerst Windows 3.11. In der ersten Zeit war ich treuer Microsoft-Anhänger und traute nur denen ( naja wir machen alle Fehler), aber nach ein paar Jahren war diese Zeit vorbei und ratet mal warum...

1997 zeigte mir ein Freund Linux und es kam auf den Pentium 60. Es war eine SuSE5.3, leider war mir Linux zuerst zu doof, denn ich kam ja aus dem Windows-Lager. Also flog es wieder runter.....
Einige Monate später stieß ich auf KDE-Beta3 und fand, es sah gut aus, also wieder Linux auf den Pentium 60, die KDE-rpms gesaugt, diese eingespielt und KDE installiert ( was mich heute noch wundert, da ich keine Ahnung hatte, aber ein rpm --force ging ;-)) und Linux, oder besser KDE, gefiel mir.

Dann fing ich an mich mit Linux zu beschäftigen und sah einen großen Vorteil zu Microsoft: Es gibt immer einen Weg, etwas zu machen.
Nach meiner Bundeswehrzeit, wo ich einige erfahrerene Linuxer traf (ist wahr), meinte mein Chef bei ELZET80, ob ich nicht mal einen Samba-Server aufsetzen könnte, da der Novell-Server auch nicht das wahre war.
Damit ging es wirklich mit Linux los, und das Ergebnis siehst du auf diesen Seiten ;-))


Ich danke ...

Trademarks (Warenzeichen)

(obwohl ich einige nicht so toll finde :-(( )
Andere hier genannte Produkte können Warenzeichen der jeweiligen Hersteller sein.



Hinweise zu Links

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß durch die Anbringung von Links die Inhalte der gelinkten Site ggf. mit zu verantworten sind. Dies kann verhindert werden, indem sich der Betreiber der Webseite, auf der die Links angebracht sind, ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.
Deshalb erkläre ich hiermit:
Ich distanziere mich vorsorglich von allen Inhalten aller verlinkten Sites und mache mir deren Inhalte nicht zu Eigen.

Ich erkläre ausdrücklich, daß ich auf die außerhalb meiner Internetpräsenz liegenden Seiten keinerlei Einfluß bezüglich deren Gestaltung und Inhalt habe und somit auch nicht verantwortlich bin.
Selbstverständlich bin ich für jeden Hinweis dankbar, der auf einen Link aufmerksam macht, dessen Inhalt gegen geltendes Recht verstößt, rechtsextremistisch, rassistisch oder sonstige Gesetzte und/oder Vorschriften verletzt. Ich werde diesen Link dann von meinen Seiten entfernen.


Erstellt am: 2001-02-04 Autor: Markus Ungermann (m.ungermann@tuxhausen.de)
Letztes Update: 2018-07-19     URL: http://www.tuxhausen.de/about.html